Sozialwissenschaften und Praxis im Dialog: Energieeffiziente Haushalte

Fachtagung von Energieforschung Stadt Zürich

 

Die umsetzungsorientierte Veranstaltung wurde von Energieforschung Stadt Zürich gemeinsam mit dem Bundesamt für Energie, dem Nationalen Forschungsprogramm «Steuerung des Energieverbrauchs» (NFP71), der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) und dem Kompetenzzentrum für Forschung in Energie, Gesellschaft und Transition (SCCER CREST) durchgeführt.

 

Die Hauptreferate im Plenum haben den Teilnehmenden die Rollen von Haushalten, Städten und Energieversorgungsunternehmen auf dem Weg zu einer energieeffizienteren Gesellschaft nähergebracht. Vorträge in vier parallelen Sessions haben den Schwerpunkt «Energieeffiziente Haushalte» aus folgenden unterschiedlichen Blickwinkeln erörtert: Energieversorgung und Energieeffizienz, individuelles Entscheidungsverhalten, die Wirksamkeit von Kampagnen und «Nudges» sowie die Wirksamkeit von politischen Instrumenten. Frau Prof. Steg (Universität Groningen, NL) beleuchtete den Faktor «Mensch» von der sozialpsychologischen Seite. In der abschliessenden Podiumsdiskussion wurde über den Einsatz der Instrumente Freiwilligkeit, Vorschriften und Anreize debattiert.

 

 

Referate

Die Präsentationsfolien der Referate stehen Ihnen unten zum Download zur Verfügung.

Programm

 

Hauptreferate

Die Rolle der Haushalte in der Schweizerischen Energiepolitik
Dr. Matthias Gysler, Bundesamt für Energie


Städte auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft
Carmen Günther, Umwelt- und Gesundheitsschutz Stadt Winterthur

Entreprises de production et de distribution d'énergie sur la voie de la Société à 2000 watts
Marcel Ruegg, Services Industriels de Genève

 

Understanding the human dimensions of a sustainable energy transition
Prof. Dr. Linda Steg, University of Groningen

 

Session 1
Energieversorgung und Energieeffizienz

Tarifliche und nicht-tarifliche Anreize für die Reduktion des Elektrizitätsverbrauchs
Dr. Claudio Cometta, Dr. Corinne Moser, SCCER CREST, ZHAW

Bonusmodelle für energieeffiziente Haushalte
Dr. Felix Lossin, ETH Zürich

 

Business Model Innovation für Energieversorgungsunternehmen
Prof. Dr. Maximilian Palmié, SCCER CREST, Universität St. Gallen

 

Sicht der Praxis
Marcel Wickart, ewz

 

Session 2
Individuelles Entscheidungsverhalten

Entscheidungsverhalten beim Kauf von Elektrogeräten
Prof. Dr. Michael Siegrist, ETH Zürich

Mental accounting - ein Mechanismus für nachhaltigeres Entscheiden
Prof. Dr. Tobias Brosch, SCCER CREST, Université de Genève

 

Energienachfrage von Schweizer Haushalten: Erste Ergebnisse der neusten Erhebung aus dem Swiss Household Energy Demand Survey
Prof. Dr. Paul Burger, SCCER CREST, Universität Basel

 

Sicht der Praxis
Lorenz Isler, IKEA AG

 

Session 3
Motivieren - Wirksamkeit von Kampagnen und Nudges

Lifestyle und Energiekonsum
Dr. Christian Weibel, Prof. Dr. Timo Ohnmacht, Hochschule Luzern

Nudges für die Stadt Zürich
Stefan von Grünigen, Daniel Montanari, econcept AG

 

Mobilitätsforschung für und mit Gemeinden - ein dialogischer Prozess
Nadine Gehrig, Gemeinde Köniz

Daniel Matti, INTERFACE Politikstudien Forschung Beratung GmbH

 

Sicht der Praxis

(Version mit optimierter Bildqualität - 28MB!)
Raphael Zürcher, EnergieSchweiz

 

Session 4
Wirksamkeit politischer Instrumente

Steuerliche Anreize zur Reduktion des Energieverbrauchs
Prof. Dr. Simon Lüchinger, Florian Roth, Hochschule Luzern

Programme und Tools zur Steigerung der Energieeffizienz
Prof. Dr. Martin Patel, SCCER CREST, Université de Genève

 

Auswirkungsanalysen energiepolitischer Massnahmen auf Haushaltsebene
Prof. Dr. Massimo Filippini, SCCER CREST, ETH Zürich

 

Sicht der Praxis
Bruno Bébié, Energiebeauftragter Stadt Zürich

 

 

Programm-Flyer

Das Programm als PDF herunterladen

 

 

 

 

 


Kontakt
Energieforschung Stadt Zürich
Elektrizitätswerk der Stadt Zürich

Geschäftsstelle c/o econcept AG
Gerechtigkeitsgasse 20
8002 Zürich

044 286 75 75
info(at)energieforschung-zuerich.ch