Auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Die Stadt Zürich will eine hohe Lebensqualität bei weniger Energieverbrauch. Energieforschung Stadt Zürich ist anwendungsorientierte Forschung an der Nahtstelle von sozialwissenschaftlicher Forschung und der Anwendung von neuen oder bestehenden Effizienztechnologien, welche im städtischen Kontext besonders interessant sind.

 

Im Auftrag von ewz betreiben private Forschungs- und Beratungsunternehmen sowie Institute von Universität und ETH Zürich anwendungsorientierte Forschung für mehr Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

 

Geforscht wird zurzeit in den Themenbereichen Haushalte und Gebäude.

 

 

Aktuelles

 

 

novatlantis Bauforum Zürich 2017

Am 24. August 2017 fand die gemeinsame Veranstaltung von Energieforschung Stadt Zürich und dem novatlantis Bauforum, der Plattform für nachhaltiges Bauen, zum Thema «Gebäude-Erneuerung im städtischen Kontext: Hintergründe, Hürden und Highlights» statt.

Programm

Impressionen und Referate

 

 

 

Ankündigung Tagung sozialwissenschaftliche Energieforschung 26. Januar 2018: Save the date

Am 26. Januar 2018 findet die Tagung «Sozialwissenschaften und Praxis im Dialog: Städtische Energiesysteme der Zukunft» in Biel statt. Die Schwerpunkte der Tagung sind: Zentrale versus dezentrale Energieversorgung, Mobilität und Gebäudepark. Die Veranstaltung wird von Energieforschung Stadt Zürich gemeinsam mit dem Bundesamt für Energie, dem Nationalen Forschungsprogramm «Steuerung des Energieverbrauchs» (NFP71), der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) und dem Kompetenzzentrum für Forschung in Energie, Gesellschaft und Transition (SCCER CREST) durchgeführt. Reservieren Sie sich den Termin!

> Flyer

 

 

 

Nudges als Beitrag zur Erreichung der 2000-Watt-Gesellschaft (FP-1.13): «Nudging» wird, auch in der Öffentlichkeit, vermehrt als vielversprechender Ansatz zur Änderung von umweltrelevanten Verhaltensweisen diskutiert und ist Gegenstand aktueller Forschungsprojekte im In- und Ausland. Hinter dem Nudging-Ansatz steckt die Idee, das Verhalten durch Schubser (Nudges), in eine gewünschte Richtung zu lenken, jedoch ohne das Verhalten zu determinieren. Das vorliegende Forschungsprojekt untersuchte den potenziellen Beitrag von Nudges zur Erreichung der Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft in der Stadt Zürich. Basierend auf einer breiten Auslegeordnung und einer systematischen Analyse der wichtigsten energie- und ressourcenrelevanten Entscheidungssituationen der Stadtzürcher/innen wurden rund 40 Nudging-Ideen untersucht und 12 für die Stadt Zürich prinzipiell vielversprechende Ansätze identifiziert. Vier besonders interessante Nudges, welche im Handlungsbereich der Stadt Zürich liegen, befassen sich mit Vergünstigungsaktionen von Sparbrausen, der Bereitstellung energiefreier Wäschetrocknung, Gratis-Probetickets für den ÖV und verschiedenen Massnahmen im Bereich der Ernährung.

Publikation: Juni 2017

Dokumente: Zusammenfassung, Vollständiger Bericht

 

 

Der Jahresbericht 2016 kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Erneuerungscluster kleine und mittlere Wohnbaugenossenschaften (FP-2.3.2): Das Projekt fokussierte auf kleine und mittlere Genossenschaften in der Stadt Zürich, welche als gemeinnützige Bauträgerschaften zwischen 20 und 500 Wohneinheiten besitzen. Vorabklärungen haben gezeigt, dass bereits verschiedene Beratungsangebote bezüglich Gebäudeerneuerung bestehen. Diese Angebote werden jedoch gerade von kleinen und mittleren Genossenschaften noch wenig genutzt. Hier setzte das Clusterprojekt an und sollte als Impulsgeber für die Erarbeitung von Erneuerungsstrategien und die Inangriffnahme von langfristig ausgerichteten Erneuerungsaktivitäten dienen.
Mit dem Clusteransatz im Umfeld der Genossenschaften konnten die Teilnehmenden erfolgreich an eine langfristige und nachhaltige Entwicklungs- oder Erneuerungsstrategie herangeführt werden. Allerdings wurde das Angebot des Erneuerungsclusters nicht wie erwartet genutzt.

Publikation: Dezember 2016

Dokumente: Zusammenfassung, Vollständiger Bericht, Bericht Begleitforschung

 

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden, abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

 


Kontakt
Energieforschung Stadt Zürich
Elektrizitätswerk der Stadt Zürich

Geschäftsstelle c/o econcept AG
Gerechtigkeitsgasse 20
8002 Zürich

044 286 75 75
info(at)energieforschung-zuerich.ch